Demnächst

Liebe Freunde von Art on Stage

Ich habe mich entschieden, Art on Stage so lange zu pausieren, bis es allen Menschen wieder möglich ist, eine Show ohne Zertifikat/Maske/Tests/Einschränkungen besuchen zu dürfen. Ich finde es unerträglich, dass inzwischen gesunde Menschen von der Politik und den Medien geächtet werden. Seit Anbeginn dieser «Krise» plädiere ich für die Rückkehr zur freien Gesellschaft. Viele Jahrhunderte haben unsere Vorfahren für diese Freiheit und das Recht auf Selbstbestimmung jedes einzelnen Bürgers gefochten und gekämpft, aber anscheinend ist die heutige Gesellschaft auf Grund einer «Prognose an einem Virus zu sterben oder hospitalisiert zu werden» bereit, ihr Recht auf Eigenverantwortung und Liberalität aufzugeben. Krisen bewältigt man nicht, indem man den Bürger mit Massnahmen drangsaliert und ihn zu Handlungen zwingt, die auch noch verfassungswidrig sind, sondern man begegnet ihm mit Vertrauen, Respekt, Anstand, Liebenswürdigkeit, Hilfsbereitschaft und schliesst ihn in die politischen Entscheidungen mit ein. In diesen unsäglichen Monaten hat es unsere Politik bis heute verpasst, einen Diskurs mit international anerkannten Wissenschaftlern zu führen, die noch vor 1½ Jahren als «Experten» herangezogen worden wären. Aber weil sich diese Fachleute kritisch zu den Massnahmen und der epidemiologischen Lage geäussert haben, wurden sie von den Mainstreammedien diskreditiert und als Leugner hingestellt. Und was mich wirklich bedrückt, ist, dass alle, die auch heute noch Fragen stellen oder für ihre Überzeugung auf die Strasse gehen, gesellschaftlich verunglimpft und in die Verschwörer-Ecke gestellt werden.

Ich wehre und verweigere mich gegen dieses politische Gebaren und werde wie schon erwähnt, erst dann wieder mit Art on Stage auf die Bühne zurückkehren, wenn gesunde Menschen nicht beweisen müssen, dass sie gesund sind.

(Text: Marco Rima)
  www.marcorima.ch

Herzlichen Dank für die vielen schönen Jahre
Art on Stage: Daniela Portner


Samsung Hall Dübendorf

Die neue Multimedia Location verspricht ein packendes Event-Erlebnis. Die geniale Tribünen Konstruktion garantiert eine freie Sicht auf die Bühne von jedem Sitzplatz aus.

Adresse

  Samsung Hall

Hoffnigstrasse 1, 8600 Dübendorf





Newsletter
Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem neusten Stand und bekommen jede Neuigkeit zum Event direkt mit! Melden Sie sich mit ihrer E-Mail an.



Anreise mit dem Zug
Die Samsung Hall befindet sich nur wenige Schritte vom Bahnhof Stettbach entfernt. Nach der Ankunft am Bahnhof Stettbach nehmen Sie am besten den Ausgang «Süd» um zur Samsung Hall zu gelangen.

Anreise mit dem Auto / Parking
In der Samsung Hall Tiefgarage stehen 250 Parkplätze zur Verfügung. Das Parkhaus ist rund um die Uhr geöffnet. Die Maximalhöhe der Decke beträgt 2.05 Meter. Bei einzelnen, gekennzeichneten Arealen innerhalb des Parkhauses liegt die Maximalhöhe bei 1.85 Metern.

Wir empfehlen die Anreise mit Bahn, Bus oder Tram. Der Bahnhof Stettbach befindet sich nur wenige Schritte von der Samsung Hall entfernt.

Sie möchten sich bei uns vor Ort eine allfällige Parkplatzsuche sowie Wartezeiten ersparen? Parkieren Sie Ihr Auto auf einem P+Rail Parkplatz an einem für Sie gut erreichbaren, grösseren Bahnhof und treten Sie den Rest Ihrer Reise mit dem öffentlichen Verkehr an.

Weitere Parkmöglichkeiten mit direktem ÖV-Anschluss zum Bahnhof Stettbach (Zone 110)

  Parkhaus Uni Irchel
(Haltestelle Universität Irchel: Tram 7)
  Parkhaus Hohe Promenade
(Bahnhof Stadelhofen: S3, S9 und S12)
  Parkhaus Opéra
(Bahnhof Stadelhofen: S3, S9 und S12)